Donnerstag, 6. August 2015

Von chinesischer Medizin und prachtvollen Gärten...


Tag 2 in Singapur. Als erstes machte ich mich wieder auf den Weg ans Wasser. Am Parlament und am Gericht war ein riesiger Platz mit Tribünen und Technik aufgebaut. Dies ist eigens für die große Jubiläumsparade am Sonntag aufgebaut. Hunderte Soldaten Soldaten probten schon für Ihren großen Einmarsch. Am Sonntag sind selbst alle Verkehrsmittel umsonst. Überall hängen Fahnen und man findet das Logo "SG 50"



















Platz der Parade Sonntag 
Ein kleines Paradies mitten in Singapur ist der Gardens by the Bay. Diese Gartenanlage hat mit ihren riesigen Gewächshäusern schon sämtliche Preise in der Welt abgeräumt. Auf mehr als 100 Hektar gibt es z. B. einen chinesischen, malaiischen oder indischen Garten. Die Hauptattraktion sind aber der Spaziergang in den futuristischen Blumen oder die zwei riesigen Glashäuser mit einem 35m hohem Wasserfall darin. Als Singapur dann im Regen versank wars Zeit zu gehen.

Hier werden Stockschläge verteilt -  das oberste Gericht 
Hä? Wie spielt man hier? 


















Sie sind überall, die Deutschen. 
Nachmittags bin ich in Chinatown auf und ab gelaufen um die letzten Dollar auszugeben. Hier gibt's wirklich allen Mist. Irgendwann habe ich mich dann mal in solch einen Medizinladen getraut. Iiiihhh! Hörner in Gläsern. Das ist nur ein Beispiel mit was Chinesen der modernen Medizin trotzen.















Sah aus als wäre es 100 Jahre alt. 

















Bay Sands von innen

Abends musste ich dann das letzte Mal Rucksack packen und versuchen alles unter zu bekommen. Morgen geht's zurück nach Malaysia, erst nach Melakka und abends auf den Flughafen.















Gardens by the Bay 
Flowerdome 

Gesamtzahl der Seitenaufrufe